Menu
06.09.2013

Hüte in Hülle und Fülle!

Es ist wieder soweit: Der Herbst beginnt, die Supermärkte starten schon mit ihrem Spekulatiusverkauf und es wird wieder etwas kühler draußen! Das bedeutet, dass die Zeit gekommen ist, den Kleiderschrank auszumisten und die luftig-leichte Kleidung gegen Strickpullover und warme Winteraccessoires auszutauschen. Und was auf den Laufstegen der Welt gerade angesagt ist, das möchte man natürlich auch in der einen oder anderen Form in der eigenen Garderobe vorfinden. Ein Trend, vor dem man nicht die Augen verschließen kann, ist der Hut! Neben der Handtasche ist der Hut sicher das wichtigste Modeaccessoire der kalten Monate. Welche Huttrends und Hutformen besonders angesagt und stylisch sind, wollen wir auf den Grund gehen:

Der Hut als Trendaccessoire.
Ein modisches Highlight, was lange Zeit in Vergessenheit geraten war, ist endlich zurück: der Hut. Damit sind natürlich die unterschiedlichsten Hutkreationen für Mann, Frau und Kind gemeint. Vom edlen Filzhut in Form eines Travellers über den Baumwolltrilby bis hin zur trendigen Melone – für jeden Geschmack und jeden Style ist der richtige Hut dabei. Die Stars und Sternchen machen es vor: Der Hut ist wieder angesagt! Schauspielerin Mischa Barton stellt ihr Gespür für Mode mit einer schönen und klassischen Melone unter Beweis, während Herzensbrecher Jude Law einen stilvollen Fedora zum schicken Jackett trägt. Doch nicht nur Hollywood hat den Hut neu entdeckt, auch auf der Straße vor der eigenen Haustür ist das Trendaccessoire Hut wieder zu entdecken und schmückt die Köpfe der Menschen.

Hüte für Damen und Herren.
Der Hut für die Damen kann sich in zahlreichen Varianten zeigen: als stilechter Glockenhut, legerer Schlapphut oder aber cooler Pork Pie. Dabei sind vor allem die Applikationen wie Stoffblüten, Schleifchen oder Fellbesätze nicht zu unterschätzen, denn sie sorgen zusätzlich dafür, dass der Hut einen ganz eigenen Charakter erhält und sich von der Menge abhebt. Eine Frau möchte schließlich einen besonderen Hut tragen. Marken wie Seeberger, Mayser oder bedacht sind bekannt dafür, sehr feminine Hüte zu designen, die das weibliche Gesicht wunderschön umschmeicheln.

33942420

Dass der Hut auch für die Herren wieder schwer in Mode ist, haben auch die die Redaktoren der GQ erkannt: Hier geht es zum Artikel. Natürlich muss es nicht immer ein Modell von Burberry oder Dior sein, auch Marken wie Stetson, bugatti, Lierys oder Borsalino bieten eine große Auswahl an winterlich angehauchten Hüten, die jedem Mann einen verwegenen und stilvollen Ausdruck verleihen und die Wintergarderobe aufpeppen.

Entdecken Sie jetzt die aufregende und abwechslungsreiche Welt der Hüte!